In seiner (Mozarts) Motette "Exsultate Jubilate"...brachte Marni Schwonberg wieder die ganze Strahlkraft ihres Soprans zu Gehör, schwang sich in jubilierende Himmelshöhen, anrührend, berührend das Lob der Gottesmutter preisend.
 
... Das "Alleluia" des mit rasanten Koloraturen gespickten Schlusssatzes wurde als "da capo" vom begeisterten Publikum stürmisch gefordert.
- Flensburger Tageblatt -

... Danach entführte Marni Schwonberg mit drei Motetten von Vivaldi die ... Zuhörer geradewegs in den musikalischen Himmel. Mit atemberaubender Agilität ließ die ... Sopranistin ihre mädchenhaft schlanke Stimme perlen, blieb bei aller vokalen Virtuosität jedoch nie an der Oberfläche ...
- Burghauser Anzeiger -

... Marni Schwonberg zog mit ihrer schönen, klaren Stimme das Publikum in ihren Bann ... Lebhaftere Passagen sang sie bewegt und mit freudigem Strahlen. Doch auch in den getragenen Passagen berührte ihr schöner, klarer Sopran: Ruhig, mit langem Atem ließ sie die Töne wachsen und sich entfalten.
- Badische Zeitung -

... die ungemein anmutig singende Sandrina - Marni Schwonberg - Bio mit Knospe!
- Basler Zeitung -

... Gleich zu Beginn  zeigte sich in «Vittoria mio core!» von Giacomo Carissimi (1605 bis 1674) die Klasse von Marni Schwonbergs Sopran: frappierend geradlinige Natürlichkeit sowie ein in allen Lagen sicheres Timbre voller lebendiger Farben und temperamentvoller Vitalität.
Eine satte, ausdrucksstarke Tiefe und beeindruckende Geschmeidigkeit in den Registerwechseln korrespondierte mit anrührender Intensität und Eleganz. Kurzum: Eine Stimme, an der man sich auch nach einer Stunde im (fast unvermeidlichen) «Caro mio ben» Tommaso Giordanis noch lange nicht sattgehört hatte und die keinerlei Ermüdungserscheinungen erkennen ließ. Zwischen diesen beiden Eckpunkten des Programms wurden unter anderem zwei Kantaten für Sopran und Generalbass von Händel zu Gehör gebracht: In «Allor ch´io dissi addio» beziehungsweise «Mi palpita il cor» entfaltete die Sopranistin nicht nur zupackende, affektgeladene Dramatik und bewältigte quasi nebenbei ziemliche heikle und sanft abzufedernde Sprünge sowie ein respektables Pensum an diversen Auszierungen.
- Allgäuer Zeitung -

 




 

zurück
zurück zu WerdegangHomebearbeitenE-Mailvor zu Ensemble